FAQ

Sie können Ihre Zahlungsangaben problemlos über unseren gesicherten Server eingeben, der alle eingegebenen Informationen verschlüsselt.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, gehen Sie zum Abschnitt Zahlungsarten dieser Seite Zahlungsarten.

Der Versand erfolgt über unseren Partner GLS zu folgend aufgeführten Konditionen:

Versandart

Lieferkosten

Dauer

GLS Paketversand (nur national)

4,95 € pro Bestellung bei einem Einkaufswert bis 20,00 €

Versandkostenfrei bei ab einem Einkaufswert von 20,00 €

i.d.R. innerhalb von 2-5 Werktagen

Es ist nur möglich, die Ware aus dem Löwenstein Medical Shop innerhalb von Deutschland zu versenden.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, gehen Sie zum Abschnitt Lieferung dieser Seite.

Sie erhalten nach abschließender Bearbeitung ihrer Bestellung eine E-Mail mit der Versandbestätigung. Diese E-Mail enthält die Sendungsnummer unseres Versandpartners GLS sowie einen Link, über den Sie den Versandstatus Ihrer Bestellung jederzeit Selbstständig nachverfolgen können.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, gehen Sie zum Abschnitt Lieferung dieser Seite.

Wir hoffen natürlich, dass Sie mit unseren Produkten sowie unserem Service zufrieden sind. Sollte dennoch eine Rücksendung erforderlich werden, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweise:

  1. Sie können vor Ihrer Rücksendung der Ware unseren Löwenstein Medical Online Shop Kundenservice kontaktieren, um eine Rückerstattung des Kaufpreises inkl. Versandkosten oder Ersatzlieferung anzufordern. Unser Kundenservice widmet sich Ihrem Anliegen und setzt sich schnellstmöglch mit Ihnen in Verbindung.

  2. Im Anschluss erhalten Sie von unserm Kundenservice ein Rücksendeetikett an die uns von Ihnen zuvor mitgeteilte E-Mail Adresse zugesandt. Diese Vorgehensweise garantiert Ihnen eine kostenfreie Direktretoure.

  3. Sollten Sie Ihre Ware ohne vorherige Kontaktaufnahme an uns zurücksenden, bitten wir Sie folgendes Widerrufsformular Ihrer Rücksendung beizulegen.

  4. Sobald das zurückgesandte Produkt eingegangen ist und überprüft wurde, erhalten Sie eine E-Mail mit der Empfangsbestätigung. 

  5. Anschließend wird die Rückerstattung oder Ersatzlieferung veranlasst.

  6. Die Rückerstattungssumme wird Ihnen auf dem gleichen Weg, mit dem Sie das Produkt erworben haben, zurückerstattet.

Bitte beachten Sie: Wir erstatten den entsprechenden Teil des Produktkaufpreises sowie die von Ihnen gezahlten Lieferkosten zurück. Stellen Sie sicher, dass Sie sämtliche Originalteile zurücksenden. Wir behalten uns das Recht vor, die  Kosten für fehlendes Zubehör oder fehlende Teile aus der Originallieferung zurückzuhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder kontaktieren Sie bitte unseren Löwenstein Medical Online Shop Kundenservice.

 

Wir helfen Ihnen bei Fragen rund um Ihre Bestellung, zu Ihrem Bestellstatus und auch nach der Lieferung gerne persönlich weiter.

Hierzu können Sie unseren Löwenstein Medical Shop Kundenservice unter der Seite Kontakt kontaktieren. Dieser wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzten.

I.d.R. gibt es zwei Möglichkeiten zur Einrichtung eines Kontos für den Löwenstein Medical Shop. 

Die erste besteht darin, auf „Ein Konto erstellen“ in der Kopfzeile oben rechts des Löwenstein Medical Shop zu klicken. Im Anschluss können Sie sich Ihr neues Kundenkonto anlegen. 

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich während des Bestellvorgangs ein neues Kundenkonto anzulegen.

Sollten technische Probleme beim Durchführen Ihrer Bestellung auftauchen, melden Sie sich bitte bei uns über unsere KontaktseiteHäufig liegt das Problem an den Sicherheitseinstellungen Ihres Internetbrowsers. Falls Sie sich nicht zutrauen die Einstellungen Ihres Browsers zu verändern, trägt die Installation des Browsers eines anderen Anbieters (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome etc.) in den meisten Fällen schnell zur Lösung des Problems bei. Diese Browser können Sie einfach, schnell und kostenlos auf der jeweiligen Herstellerwebsite herunterladen.

Nein, eine Verrechnung und/oder Rückerstattung des Kaufpreises durch die Vorlage bzw. einer ärztlichen Verordnung ist nicht möglich.

Ebenso ist es nicht möglich, eine im Onlineshop getätigte Bestellung über Ihre Krankenkasse abzurechnen.

Die aktuellen Angebote im Löwenstein Medical Onlineshop sind zu 100% Selbstzahlerangebote.

Nein, eine Verrechnung und/oder Rückerstattung des Kaufpreises durch die Vorlage bzw. einer ärztlichen Verordnung ist nicht möglich.

Ebenso ist es nicht möglich, eine im Onlineshop getätigte Bestellung über Ihre Krankenkasse abzurechnen.

Die aktuellen Angebote im Löwenstein Medical Onlineshop sind zu 100% Selbstzahlerangebote.

Obwohl Ozon ein sehr starkes Oxidationsmittel ist besitzt es nur eine sehr kurze Lebensdauer. Wenn Ozon mit Gerüchen, Bakterien oder Viren konfrontiert wird werden diese von dem extra Sauerstoffatom vollständig zerstört. Bei diesem Vorgang wird auch das extra Sauerstoffatom verbraucht und es bleibt nichts zurück ... kein Geruch ... keine Bakterien ... kein extra Atom- nur reiner Sauerstoff. Zusätzlich zur Wirksamkeit des Ozons wissen wir auch, dass es ein sicher zu verwendendes Entkeimungsmittel ist. Wir wissen dieses aus unserer eigenen täglichen Belastung durch Ozon von Industrie- oder Autoabgasen. Diese Expositionen haben nach dem jetzigen Kenntnisstand keinerlei Auswirkungen auf unsere Gesundheit, abgesehen von dem unangenehmen Geruch, der mit solch verschmutzter Luft verbunden ist. Es ist dieser unangenehme Geruch, der Ozon mit einer "eingebauten" Sicherheitsvorkehrung versieht. Der Gebrauch von Ozon ist sicher, weil wir Ozon schon in sehr geringen Konzentrationen riechen können. Falls also bei einer Anlage "Restozon" (überschüssiges Ozon, das nicht zur Desinfektion benötigt wurde) frei wird, würde man es sofort bemerken. Diese Ozonanlagen, wenn sie richtig angebracht werden, überschreiten nicht die Regierungsrichtwerte für eine kontinuierliche Ozonexposition. Sogar bei einer unsachgemäßen Installation verfügt Ozon über sein eigenes Sicherheitssystem, da es uns auf ähnliche Weise wie Rauch auf seine Existenz aufmerksam macht. Der Geruch von Ozon wird bei einer Konzentration von 1,5 ppm als so widerlich empfunden, dass wir es in einer solchen Umgebung keine 5 Minuten aushalten würden. Es ist genauso, als würden wir einen Raum voller Rauch betreten. Allerdings würde uns der Rauch gesundheitlichen Schaden zufügen, dass Ozon hingegen würde in einer so geringen Konzentration keinerlei Langzeitauswirkungen auf unsere Gesundheit haben; genausowenig wie dies bei der täglichen verkehrsbedingten Ozonexposition der Fall ist. Um es noch einmal Zusammenzufassen: die Ozonanlage ist nicht in der Lage genügend Ozon frei zu setzen, sogar wenn falsch installiert und ununterbrochen im Betrieb, um uns gesundheitlichen Schaden zuzufügen. Mal angenommen wir würden bei einer solchen Ozonkonzentration im Raum bleiben (erinnern Sie sich bitte an den Vergleich mit dem Rauch).

Es gibt im Allgemeinen zwei Methoden um Ozon zu produzieren. Die ultraviolette Strahlung und die stille elektrische Koronaentladung. Die meisten Anlagen verwenden die stille elektrische Entladung, die im Prinzip einen Blitzschlag simuliert. Anlagen, die sich das UV-Verfahren zu Nutze machen, sind heutzutage kaum noch im Einsatz, da das Verfahren ineffizient und unzuverlässig ist und die Wartung der Geräte verglichen mit den Koronaentladungsgeräten sehr kostspielig ist. Als Zufuhrgas kann entweder die Umgebungsluft oder Sauerstoff benutzt werden. Für das Letztere werden Sauerstoffgeneratoren verwendet. Mit Sauerstoff als Ausgangsgas werden höhere Ozonkonzentrationen erreicht, die für Oxidationsreaktionen wirkungsvoller sind.

Sobald Ozon vom Generator gebildet wurde und in einem Raum dispergiert wird, zerfällt ein Teil sofort wieder zu Sauerstoff. Dieser Vorgang wird durch einige Prozesse angeregt, einschließlich des Folgendem: natürlicher Zerfall (oder Revision zu Sauerstoff) aufgrund der chemischen Instabilität des Ozons. Der eben genannte Vorgang wird durch das Vorhandensein von Wänden, Tapeten etc. beschleunigt. Die Neutralisation von Geruch, der durch organisches Material verursacht wird, entfernt ebenfalls Ozon. Des Weiteren verbrauchen natürlich auch die Oxidationsreaktionen mit Bakterien etc. Ozon. Darüber hinaus hat Ozon eine geringe Halbwertszeit, was bedeutet, dass die Hälfte des "Restozons" (überschüssiges Ozon) innerhalb von höchstens 30 Minuten wieder zu Sauerstoff zerfällt. Das wiederum heißt, dass nach jeder weiteren 30 Minuten dauernden Periode halb so viel Ozon übrig sein wird als wie dies am Anfang der 30 Minuten Periode der Fall war. Das ist einer geometrischen Progression von 16;8;4;2;1 ähnlich. In der Praxis ist die Halbwertszeit normalerweise kleiner als 30 Minuten, aufgrund von bakteriellen und anderen Verunreinigungen in der Luft. Folglich hält Ozon, obwohl sehr leistungsfähig, nicht lange. Es tut nur seinen Job und verschwindet.

Ozon ist seit einem Jahrhundert bekannt, so dass man sehr viel über diesen Stoff weiss. Einige Aufsichtsbehörden, einschließlich der OSHA (Occupational safety and health agency) haben den zulässigen Grenzwert auf 0,08 ppm andere auf 0,1ppm festgelegt. Bitte beachten Sie, dass dieser Wert für eine kontinuierliche Ozonbelastung (8 Stunden am Tag und 5 Tage die Woche) gilt. Wenn Personen solchen Ozonkonzentrationen ausgesetzt sind, geschieht dies normalerweise als Nebenerscheinung eines industriellen Prozesses wie z.B. Lichtbogen-Schweißen. Die temporären Auswirkungen einer solch niedrigen Ozonkonzentration reichen von Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Entzündungen der Augen, Nase und der Gleichen. Ozon-Vernichter (SoClean - Filter in geschlossenem Kreislauf zur doppelten Sicherheit) werden normalerweise bei größeren Ozon-Generatoren eingesetzt.

Obwohl oft irrtümlich auf Ozon als Smog verwiesen wird, besteht ein wesentlicher Unterschied. Im Gegensatz zu reinem Ozon enthält Smog eine Mischung aus verschiedenen toxischen Kohlenwasserstoffen, die negative Eigenschaften aufweisen.

Aktivierter Sauerstoff wird in ganz Europa als Desinfektionsmittel eingesetzt. In den USA wird aktivierter Sauerstoff in vielen kommunalen Wasserreinigungsprozessen eingesetzt. Es wird auch verwendet, um Getreide-Erzeugnisse zu behandeln, um diese vor Schimmelbefall zu schützen. In der Hotellerie und in Krankenhäusern wird aktiver Sauerstoff ebenfalls genutzt um Räume etc. zu reinigen.

Im Allgemeinen sind die Materialien, die für CPAP-Komponenten und Zubehör (wie Polycarbonat und Acryl) verwendet werden, mit Ozon kompatibel. Allerdings kann aktiver Sauerstoff bei einigen Materialien wie Nylon und Latex zur Oxidation führen und zur Materialermüdung beitragen. Nylon und Latex sind jedoch normalerweise nicht in Materialien von CPAP-Ausrüstungen vorhanden. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres CPAP-Gerätes.

Ja, von der Biofocus LADR Gesellschaft für biologische Analytik mbH in Deutschland (Berghauser Str. 295, 45659 Recklinghausen, Internet: www.biofocus.de) wurde eine Studie durchgeführt, die die Wirksamkeit von SoClean® nachweist.
Bei bedarf, melden Sie sich gerne bei uns.

Nein, es ist sehr einfach. Es sind nur 3 Schritte notwendig, um mit dem SoClean® Gerät das CPAP Zubehör zu desinfizieren bzw. zu reinigen.
1. Sie verbinden einmalig das SoClean® Gerät mit Ihrem CPAP Gerät 
2. Sie stellen den Timer des SoClean® Gerätes ein
3. Sie legen Ihre CPAP Maske ein und schließen den Deckel - SoClean® beginnt mit der Reinigung

Ja, SoClean® funktioniert mit beheizten Wasserkammern, die mittlerweile Standard bei CPAP- und BiPAP-Geräten sind. Für CPAP Geräte mit Befeuchterkammer, ist meist kein Adapter notwendig - einen Adapter brauchen Sie dann, wenn Ihr CPAP Gerät eine Schlauchheizung hat! 
Das SoClean® Gerät funktioniert auch mit CPAP-Geräten, die keine Befeuchterkammer haben.

Mit SoClean® können die meisten CPAP- und BiPAP-Masken desinfiziert werden. 
Der Innenraum des SoClean® Gerätes ist 12,7 cm x 12,7 cm und ist 17,8 cm tief. Masken, die in diesen Innenraum passen, können mit SoClean® gereinigt bzw. desinfiziert werden.
Sollten Sie jedoch eine sogenannte „Full-Face-Mask“ verwenden (z.B. von Respironics), so wird diese nicht in das SoClean® Gerät passen.

Wenn Sie Ihre Maske vor der Reinigung mit SoClean® gewaschen haben oder mit der CPAP-Waschlotion vorgereinigt haben, dann sollte die Maske komplett trocken sein, bevor Sie Sie ins SoClean® Gerät einlegen.

Wir empfehlen, das SoClean® Gerät zwischen 5-10 Minuten pro Tag reinigen bzw. desinfizieren zu lassen. Das Gerät wird mit einer voreingestellten Reinigungszeit von 7 Minuten ausgeliefert. Wenn Sie Ihr CPAP-Zubehör „trocken reinigen“, d.h. ohne Wasser in der Befeuchterkammer oder ohne Luftbefeuchter, dann können Sie die Reinigungszeit auf 3-5 Minuten reduzieren. Falls Sie nach der Reinigung einen Geruch wahrnehmen, können Sie die Reinigungszeit für ein paar Wochen auf 12 Minuten erhöhen.

Es ist nicht notwendig, Teile auseinanderzunehmen – das ist das Praktische am Soclean® Gerät. Sobald Sie das SoClean® Gerät erstmalig installiert haben, kann es mit Ihrem CPAP-Gerät verbunden bleiben.

Nein, das Wasser kann in der Befeuchterkammer verbleiben und es wird während des Reinigungsvorgangs ebenfalls desinfiziert. Der Schlauch muss jedoch unter Wasser sein, damit der aktive Sauerstoff auch das Wasser reinigen kann. Es ist aber auch möglich, mit SoClean® zur reinigen, wenn kein Wasser in der Befeuchterkammer ist.

Manchmal können Sie einen Geruch wahrnehmen, nachdem Sie SoClean® zum ersten Mal verwendet haben. Dies ist ein Nebenprodukt der Oxidation von alten Reinigungsmitteln, die Sie vorher verwendet haben, um Ihr CPAP-Zubehör zu reinigen (z.B. Löwosan, Spezial-Maskenreinigungstücher, etc.). Ein Geruch kann auch auftreten, wenn Sie zum ersten Mal eine neue Maske einlegen. Der Geruch wird mit der Zeit jedoch abnehmen. Um dem Geruch schneller zu entfernen, können Sie für ein paar Wochen die Reinigungszeit auf 11 Minuten erhöhen und dann die Zeit zurück auf 7 Minuten senken.

Ja, alle 6 Monate sind der Gerätefilter und das Rückschlagventil zu tauschen. Das SoClean® Gerät zeigt an, wenn der Tausch erforderlich ist.

Nach dem Filter-Tausch stellen Sie das SoClean® Gerät wie folgt zurück: Halten Sie die Taste MANUAL und die Sanduhr-Taste gleichzeitig für drei Sekunden gedrückt.
Ein Smiley-Gesicht wird angezeigt, wenn der Reset erfolgreich ist.

Ihre CPAP-Ausrüstung wird bei jedem Einsatz des SoClean® Gerätes komplett gereinigt. Allerdings kann SoClean® Hautfett bzw. ölige Rückstände von Hautcremen etc. nicht komplett entfernen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihr CPAP-Zubehör zusätzlich täglich mit Ihren Spezial-Reinigungstüchern, Löwosan etc. zusätzlich reinigen.

Die Meldung “Time to order“ bedeutet "Zeit zu bestellen"
Diese Meldung zeigt an, dass Ihr SoClean®-Filter und das Rückschlagventil getauscht werden müssen – die Meldung erscheint etwa alle sechs Monate, bei normaler Nutzung. 
Nach dem Tausch stellen Sie das SoClean® Gerät wie folgt zurück: Halten Sie die Taste MANUAL und die Sanduhr-Taste gleichzeitig für drei Sekunden gedrückt. Ein Smiley-Gesicht wird angezeigt, wenn der Reset erfolgreich war.

Die Lieferfrist beträgt bis zu 5 Tage. Copyright © 2018 LÖWENSTEIN medical, alle Rechte vorbehalten.